Im März starten fünf neue Kurse des Präventionsprojektes „doppelt gesund“ für schwangere Frauen. Der Rhein-Kreis Neuss bietet diese kostenlosen Workshops in Kooperation mit mehreren Krankenkassen an. Künftige Mütter erhalten Tipps für einen gesunden Lebensstil. In zehn Kurseinheiten von jeweils zwei Stunden werden die Themen gesunde Ernährung, Bewegung, Erziehung und Gesundheit theoretisch und praktisch vermittelt.

Dabei stehen Gymnastik, Nordic Walking und gemeinsames Kochen ebenso auf dem Programm wie die Vermittlung von Elternkompetenzen. Seit 2011 haben bereits mehr als 630 Schwangere von dem Programm profitiert. Interessierte können sich ab sofort für die Kurse in Neuss, Dormagen und Grevenbroich anmelden. Im Familienzentrum „Sonnenblume“ in Neuss-Grimlinghausen geht es am 2. März los, im DRK-Familienzentrum „Erfttal“ in Neuss am 31. März, im Familienzentrum „Am Baldhof“ in Neuss am 12. März, in der Caritas-Kindertagesstätte im „Haus der Familie“ in Dormagen am 25. März und im Familienzentrum Südstadt in Grevenbroich am 5. März. Die Kurse finden am späten Nachmittag oder abends statt.

An dem Kurs können werdende Mütter ab der dreizehnten Schwangerschaftswoche teilnehmen. Einzige Voraussetzung für die kostenlose Kursteilnahme ist die frauenärztliche Bescheinigung der Schwangeren. Finanziell unterstützt wird das Projekt „doppelt gesund“ von der Barmer, dem BKK Landesverband NORDWEST, der energie BKK, IKK classic, Knappschaft,  pronova BKK, Techniker Krankenkasse, AOK Rheinland/ Hamburg und der DAK-Gesundheit. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.rhein-kreis-neuss.de/doppeltgesund und unter Tel. 02131 928-5307 im Kreisgesundheitsamt. Interessierte melden sich per E-Mail unter doppeltgesund@rhein-kreis-neuss.de an.