Die Caritas im Rhein-Kreis Neuss begrüßt 18 neue Auszubildende

Die Caritas im Rhein-Kreis Neuss begrüßt 18 neue Auszubildende

Theorie und Praxis lernen heißt es ab sofort für 18 neue Auszubildende bei der Caritas im Rhein-Kreis Neuss. Im Rahmen der Einführungsveranstaltung im Caritashaus St. Barbara in Grevenbroich lernten sie die rund 80 Dienste und Einrichtungen der Caritas kennen. Wie vielfältig die Angebote sind, sorgte bei den Neuankömmlingen für Erstaunen. „Ich wusste gar nicht, dass ich bei so einem großen Arbeitgeber bin“, das sei ein Satz der bei nahezu jeder Einführungsveranstaltung falle, sagte Petra Hesse-Großmann, Abteilungsleiterin Personalmanagement, am Rande der Veranstaltung. Genau deshalb sei die Veranstaltung so wichtig. Thema war aber auch, welche Vorzüge eine Mitarbeit bei der Caritas während der Ausbildung und darüber hinaus haben kann. So gibt es auch für die Azubis Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Außerdem zahlt die Caritas in die kirchliche Zusatzversorgungskasse ein und sichert ihren Mitarbeitern damit eine betriebliche Altersversorgung.

Zu den neuen Auszubildenden gehören jeweils zwei Kaufleute für Büromanagement, angehende Köche, und Hauswirtschaftende (alle Ausbildungsbeginn am 1. August 2018). Hinzu kommen zwei Azubis in der ambulanten Altenpflege sowie weitere zehn Azubis in der stationären Pflege. Diese starteten zum 1. Oktober 2018 im Fachseminar. Ihre praktische Ausbildung begann nach der Einführungsveranstaltung.

Bildunterschrift: Einführungsveranstaltung bei der Caritas im Rhein-Kreis Neuss. Insgesamt 18 Azubis haben ihre Ausbildung begonnen.