Seit mehr als zwanzig Jahren steht der Sommer zwischen Rhein und Maas im Zeichen der Literatur. Im Rahmen des 21. Literarischen Sommers liest der Autor Carsten S. Henn am Freitag, dem 14. August, um 19 Uhr aus seinem neuen Buch „Der Gin des Lebens“.

Die Lesung mit Gin-Verkostung im Kulturzentrum des Rhein-Kreises Neuss in Rommerskirchen-Sinsteden kostet ohne Getränk 10 Euro Eintritt (ermäßigt 8 Euro) und findet wegen der Corona-Pandemie unter den bekannten Hygiene- und Schutzauflagen statt. „Der Gin des Lebens“ ist ein unterhaltsamer Kriminalroman über eine faszinierende Spirituose, literarisch gemixt mit einnehmenden Figuren, vielen Wendungen, feinem Humor und einer großen Portion Spannung. Die Story: Ein gescheiterter Heiratsantrag, sein geliebter Oldtimer im Rhein – auf die Tragikomik seines Lebens trinkt Bene Lerchenfeld erstmal einen Gin. Und zwar nicht irgendeinen, sondern den exquisiten selbstgebrannten seines verstorbenen Vaters. Der Gin schmeckt besser als alles, was Bene je getrunken hat. Er beschließt, die verlorene Rezeptur ausfindig zu machen. Die Suche führt ihn nach Südengland – wo einige Überraschungen auf ihn warten.

Karten und weitere Informationen: Kreiskulturzentrum Sinsteden, Grevenbroicher Straße 29, 41569 Rommerskirchen, Telefon: 02183/7045. Internet: www.kulturzentrum-sinsteden.de.