Wie viel Vergessen ist noch „normal“? Warum erinnern wir uns unterschiedlich an ein Ereignis? Welche Therapien und Behandlungen helfen? – Diese und weitere Fragen werden beim Demenz-Workshop im Haus St. Martinus, Klosterweg 1, Grevenbroich, behandelt.

Die Veranstaltung findet am Samstag, 9. November, von 9.30 bis 16 Uhr statt. Nach der Vorführung zum Film „Eines Tages“ gibt es genug Gelegenheit für Fragen und zur Diskussion. Anmeldungen werden am Empfang des Hauses oder unter Tel. 02181 228 420 und per E-Mail an info@seniorenwohnstift-st-martinus.de entgegen genommen. Am Sonntag, 10. November, lädt das Haus St. Martinus außerdem von 15 bis 17 Uhr zum Tanznachmittag ein. Bei Live-Musik dürfen Interessierte das Tanzbein zu Walzer, Discofox oder Jive schwingen. Beide Veranstaltungen sind kostenlos. Für das leibliche Wohl ist jeweils gesorgt.