Die Stadt Grevenbroich ermuntert alle Vereine, Stiftungen, gemeinnützige GmbHs und Bürgerinitiativen, sich um den Engagementpreis NRW 2021 zu bewerben.

Unter dem Motto „Engagierte Nachbarschaft“ sollen vorbildliche Projekte des bürgerschaftlichen Engagements gewürdigt und bekannt gemacht werden. Gesucht sind Projekte, die sich für das Miteinander in der Nachbarschaft einsetzen oder die aus einer Nachbarschaft heraus entstanden sind. „In Grevenbroich gibt es sicher viele Projekte, die eine gute Chance hätten – und es auch verdient hätten – ausgezeichnet zu werden. Deshalb ermuntere ich alle „Nachbarschafts-Macher“ in Grevenbroich, sich beim Land zu bewerben“, so Bürgermeister Klaus Krützen.

Aus den eingereichten Projekten werden Ende 2020 zwölf Projekte ausgewählt, die im Verlauf des Jahres 2021 als „Engagement des Monats“ auf der Internetplattform www.engagiert-in-nrw.de vorgestellt werden. Jeweils zwei Projektbeteiligte erhalten zudem die Möglichkeit zur Teilnahme an kostenfreien Qualifizierungsworkshops. Die „Engagements des Monats“ haben dann die Chance, einer von drei Trägern des Engagementpreises NRW 2021 zu werden. Diese werden Ende 2021 durch eine Online-Abstimmung, die Nordrhein-Westfalen-Stiftung (Sonderpreis) sowie eine Jury bestimmt. Jedes dieser drei Projekte erhält ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2020.

Bewerbungen und weitere Informationen findet man unter www.engagiert-in-nrw.de