Den vorweihnachtlichen Schlusspunkt der diesjährigen Reihe „Konzerte im Kloster“ setzen am Sonntag, 08. Dezember 2019 Ninon Gloger (Klavier) und Daniel Sorour (Violoncello). Die Pianistin Ninon Gloger studierte bei Prof. Friedemann Riegers in Stuttgart und Prof. Konrad Elser an der Musikhochschule Lübeck. Die Pianistin wirkte bei Fernseh- und Radioaufzeichnungen mit und ist Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe und Stipendiatin der Yehude-Menuhin-Stiftung.

Der Cellist Daniel wurde in eine musikalische Familie geboren. Sein Vollstudium nahm er an der Hochschule für Musik in Hannover bei Tilmann Wick auf und schloss es bei Michael Sanderling in Frankfurt am Main ab. Meisterkurse bei David Geringas, Arto Noras und Wolfgang Boettcher rundeten seine Ausbildung ab. Auf dem Programm des Duos stehen unter anderem Werke von Debussy, Schumann und Beethoven.

Das Konzert beginnt um 16.30 Uhr und findet im Stefanssaal des Klosters Langwaden statt. Wegen der großen Nachfrage gibt es nur noch einige wenige Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro an der Pforte des Klosters Langwaden. Es wird um Reservierung gebeten. Es lohnt also wieder ein Besuch bei den Zisterziensern. Vor oder nach dem Konzert besteht die Möglichkeit, die Gastronomie des Hauses zu besuchen.

Weitere Informationen gibt es beim Fachbereich Kultur unter der Telefonnummer 02181/608-656.