Einmal im Jahr zeichnet die Bürgerstiftung Rommerskirchen die zwei besten Auszubildenden in und aus der Gemeinde Rommerskirchen aus. Zum zehnten Mal schrieb die Bürgerstiftung Rommerskirchen den Azubi-Wettbewerb aus. Die Auszeichnungen sind mit je 500 Euro dotiert. Mit den Preisen wird das erfolgreiche Engagement der Auszubildenden für ihre Berufsvorbereitung honoriert. Entscheidend für die Auszeichnung ist dabei die Abschlussnote. In diesem Jahr durfte der Vorstand wieder mehrere hervorragende Teilnehmerinnen und Teilnehmer verzeichnen. Die beiden besten Bewerberinnen wurden nun geehrt – wegen der Corona-Pandemie dieses Mal ohne den üblichen feierlichen Rahmen und mit ausreichendem Abstand, aber mit einer persönlichen Übergabe durch den Vorsitzenden der Bürgerstiftung, Eckart Roszinsky. “Mit diesem Preis wollen wir ein Pendant zu den zahlreichen Preisen schaffen, die Abiturienten mit ihren überdurchschnittlichen Leistungen erhalten können.” Geehrt wurden in diesem Jahr Melina Seliger, die eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten absolviert hat und Janine Schäffner, die jetzt staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin ist. Beide hatten in ihren Ausbildungsgängen hervorragende Ergebnisse erzielt und haben selbstredend mittlerweile feste Anstellungen.

Für das ausgelobte Preisgeld haben die Gewinnerinnen schon feste Pläne – entweder für den anstehenden Urlaub oder für die Absolvierung des Motorradführerscheins. Bürgermeister Martin Mertens und seine Stellvertreterin Susanne Garding-Maak hatten es ich nicht nehmen lassen, an der Preisverleihung teilzunehmen. Neben seinen Glückwünschen an die Preisträgerinnen, dankte der Bürgermeister dem Vorstand der Bürgerstiftung Rommerskirchen um ihren Vorsitzenden Eckardt Roszinsky für ihr großes ehrenamtliches Engagement im Dienste der Allgemeinheit.