Einen Tag lang wurden die Sitzungssäle im Kreishaus Grevenbroich umfunktioniert. Grund war die Blutspendeaktion, zu der der Personalrat des Rhein-Kreises Neuss zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz, Blutspendedienst West, eingeladen hatte. Insgesamt 57 Verwaltungs-Mitarbeiter machten mit, sieben von ihnen kamen von der Stadt Grevenbroich und drei vom Rheinland-Klinikum.

Auch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke gehörte ebenso wie Kreisdirektor Dirk Brügge und der Personalratsvorsitzende Mario Broisch zu den Blutspendern. Petrauschke, der selbst seit vielen Jahren überzeugter und regelmäßiger Blutspender ist, sprach allen Beteiligten ein großes Dankeschön aus: „Blutspende ist keine Selbstverständlichkeit. Ganz gleich ob Operationen, Geburten oder die Versorgung von Unfallopfern – immer wieder sind lebensrettende Blutspenden gefragt. Umso wichtiger finde ich, dass der Personalrat zwei Mal im Jahr solch eine Aktion bei uns im Kreishaus organisiert.“ Mario Broisch betonte: „Wir sind froh und dankbar, dass viele Kolleginnen und Kollegen bereit sind, regelmäßig ihr Blut zu spenden, und werden diese Aktionen auch weiterhin fortsetzen.” Schon jetzt steht fest, dass im Oktober der nächste Termin in Grevenbroich geplant ist.