Wie sieht so ein Studium eigentlich aus? Ist es überhaupt das Richtige für mich? Und wie finde ich das passende? Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigen sich Lehrkräfte bei der beruflichen Orientierung im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA). Ziel ist es, Jugendliche beim Übergang von der Schule in ein Studium oder in eine Ausbildung zu unterstützen.

Deshalb lädt die Kommunale KAoA-Koordinierung Rhein-Kreis Neuss die Studien- und Berufskoordinatorinnen und -koordinatoren sowie alle anderen an diesem Thema interessierten Lehrkräfte der weiterführenden Schulen für Montag, 21. Juni, von 14.30 bis 16.30 Uhr zu einer Online-Informationsveranstaltung über das Thema „Studienorientierung und Praxiselemente in der Sekundarstufe II“ ein.

Seit dem Schuljahr 2019/20 setzen alle weiterführenden Schulen auch in der Sekundarstufe II die berufliche Orientierung verbindlich um. Jugendliche sollen über die Wege der Hochschulen, des dualen Ausbildungssystems und der beruflichen Schulen informiert sowie bei ihrer Entscheidung begleitet werden. Sie lernen unter anderem Studienfächer praxisnah kennen und werden über die sich anschließenden akademischen Berufsfelder informiert.

Begleitet wird die Veranstaltung von Vertretern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der Hochschule Düsseldorf, die ihr Studienangebot präsentieren sowie zur Beratung zur Verfügung stehen. Das Seminar bildet den Auftakt zu einer Workshop-Reihe für Lehrkräfte zur Studien- und Berufsorientierung in der Sekundarstufe II, die im nächsten Schuljahr fortgesetzt wird. Der Zugangslink wird nach Anmeldung an die E-Mail-Adresse kommunale.koordinierung@rhein-kreis-neuss.de zugesandt. Weitere Informationen im Internet: www.rhein-kreis-neuss.de/kaoa.