Am „Gleis 2“ des Grevenbroicher Bahnhofs wurde heute, im Rahmen der Plakatkampagne der Frauenberatungsstelle und der Gleichstellungsbeauftragten des Rhein-Kreis Neuss zur landesweiten „Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“, das Plakat für Grevenbroich enthüllt. Die Beratungsstelle hat sich gemeinsam mit den Gleichstellungsbeauftragten des Rhein-Kreises für diese Plakataktion entschieden. In allen Kommunen und Städten des Rhein-Kreises Neuss hängen ein oder mehrere Plakate mit dem Titel: „Vergewaltigung in der Beziehung – Wag es nicht“. Die Motive der Kampagnen wurden vom Ministerium entwickelt und konnten von den Veranstalterinnen vor Ort ausgesucht und regionalisiert werden. 40 Plakate hängen schon oder werden in den kommenden Tagen kreisweit noch aufgehangen – und sie weisen auf ein Thema hin, das immer noch mit einem großen Tabu und großer Scham belegt ist: Vergewaltigung in der Ehe/Beziehung.

Seit 1997 ist das ein Straftatbestand, welcher noch viel zu häufig vorkommt. Hilfe und Unterstützung zu suchen, fällt den Betroffenen schwer, die Scham- und Schuldgefühle sind groß. Die Plakatkampagne will Mädchen und Frauen ermutigen und deutlich machen, dass egal, in welcher Beziehung und in welchem Zusammenhang das Recht auf die eigene Grenze unantastbar ist: Nein heißt Nein – Immer! Die Plakataktion findet im Rahmen der Aktionswoche des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung statt.

Weitere Infos unter: https://www.mhkbg.nrw/ministerin-scharrenbach-hinsehen-handeln-helfen-wirgegengewalt-landesweite-aktionswoche-gegen