Ausstellung mit Familienfotos aus den letzten 100 Jahren

Ausstellung mit Familienfotos aus den letzten 100 Jahren

Unter dem Titel „Familie im Wandel“ zeigt familienforum edith stein von Montag, den 4. bis Freitag, den 15. Februar 2019 im Edith-Stein-Haus eine Fotoaustellung des Familienbundes der Katholiken in Essen. Die Außtellung vermittelt Eindrücke aus einem Jahrhundert familialen Zusammenlebens, die von Privatpersonen zur Verfügung gestellt wurden.

Die Familie hat sich im Wandel der Zeiten stark verändert. Das tradierte Familienbild ist heutzutage nicht mehr richtungweisend. Das klassische, bürgerliche Bild von Familie; Vater, Mutter zwei Kinder, funktionierte in den 50 und 60er Jahren des 20. Jahrhunderts. Kinderreiche Familien sind eine Seltenheit geworden. Generationen übergreifendes Familienleben hat sich durch die immer flexibler werdende Arbeitswelt aufgelöst. Die Austellung kann zu den öffnungszeiten des Edith-Stein-Hauses (montags bis donnerstags von 09.00 bis 12.00 und von 14.00 bis 18.00 Uhr sowie freitags von 09.00 bis 12.00 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei.
Am Mittwoch, 06.02.2019 um 16 Uhr erklärt Andreas Kühn, Leiter der Katholischen Familienbildungßtätte in Essen und Geschäftsführer des Familienbundes der Katholiken des Diözesanverbandes Essen das Konzept und den Mehrwert der Austellung: „Familien sind die Zukunft, und um die Zukunft gestalten zu können, gilt es die Vergangenheit zu verstehen und Entwicklungen transparent zu machen.“ Zur Veranstaltung werden neben Kühn auch Teilnehmende eines Jugendintegrationskurses sowie der Interkulturellen Projekthelden kommen, um über das Thema „Familie im Wandel“ auch interkulturell ins Gespräch zu kommen.