Die Pandemie und ihre Begleiterscheinungen haben Familien in den vergangenen Monaten viel Kraft gekostet. Ein offenes Gruppenangebot der Erziehungs- und Familienberatungsstelle Grevenbroich und Jüchen der Caritas im Rhein-Kreis Neuss blickt nun zurück und nach vorn. Unter dem Titel „Augen auf und durch. Mit Kraftquellen durch das Pandemiejahr – ein Blick auf die eigenen Ressourcen“ wird ein Austausch und fachlicher Input zu folgenden Fragen angeboten: Welche inneren Kraftquellen standen mir als Mutter oder Vater zur Verfügung und wie konnte ich diese aktivieren? Was half mir durch die besonders herausfordernden und beanspruchenden Zeiten? Was hilft mir generell in Krisensituationen? Wie kann es mir gelingen, meine Kraftquellen nicht aus dem Blick zu verlieren?

Das offene Gruppenangebot richtet sich an Eltern, Erziehungsberechtigte und pädagogisches Personal. Es findet am Donnerstag, 2. September 2021, von 9 bis 10.30 Uhr, im Familienzentrum St. Pantaleon, Mühlenstr. 21, in Jüchen, statt. Alina Prinz, Psychologin und Systemische Therapeutin, begleitet die Veranstaltung. Die Teilnehmerzahl ist auf acht begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt über das Familienzentrum St. Pantaleon unter der Telefonnummer 02164-2440.