Die derzeitige Corona-Krise hat eine Welle der Hilfsbereitschaft hervorgerufen. Das zeigt sich aktuell auch beim Thema Mundschutz.

Aufgrund der derzeitigen Lieferengpässe werden für risikoarme Bereiche Mundschutze selbst genäht. Auch die Caritas im Rhein-Kreis Neuss benötigt dringend diesen sogenannten Behelf-Mund-Nasen-Schutz. Wer Interesse an der Herstellung von Mundschutzen hat, kann sich unter der E-Mail-Adresse mundschutz@caritas-neuss.de an die Caritas werden. Hier bekommen die Freiwilligen Nähanleitungen, Details zum verwendbaren Stoff und ähnliche Informationen. “Wir brauchen Unterstützung. Die Masken müssen aber auf eine bestimmte Art hergestellt werden”, erklärt Pressesprecher Kaspar Müller-Bringmann. “Per Mail erhält man alle notwendigen Informationen. So regeln wir auch die risikoarme Übergabe der Masken”, betont der Sprecher.