Aufenthaltshütte am Rommerskirchener Skaterpark errichtet

Aufenthaltshütte am Rommerskirchener Skaterpark errichtet

Es war ein Wunsch der Jugendlichen aus der Kinder- und Jugendsprechstunde des Bürgermeisters im Herbst: Ein wettergeschützter Aufenthaltsort an der neuen Skateranlage am Gorchheimer Weg. Jetzt konnten Bürgermeister Dr. Martin Mertens, Allgemeiner Vertreter Hermann Schnitzler und die Auszubildene Katharina Thome sowie die Mitarbeiterin des Bereichs Kinder und Jugend der Gemeinde, Melissa Oidtmann, die neue Aufenthaltshütte in Betrieb nehmen. Mertens: „Rommerskirchen hat das Ziel, kinder- und jugendfreundlichste Gemeinde im ganzen Kreisgebiet zu werden. Nach der Skateranlage mit Schutzhütte und dem Bauspielplatz, den wir am 25. Mai in Betrieb nehmen, planen wir derzeit eine BMX-Strecke („Dirtpark“) und den Erlebniswall am Steinbrink. Außerdem bauen wir neue Kinderspielplätze in verschiedenen Ortsteilen und Aufenthaltsmöglichkeiten für unsere Jugendlichen. Durch das im März auf den Weg gebrachte ÖPNV-Konzept sollen Jung und Alt die einzelnen Ortsteile, den Bahnhof und die seit Januar in der Ausführungsplanung befindliche Mobilstation noch besser erreichen können. Die Jugendkonferenz und die Kinder- und Jugendsprechstunde bringen immer wieder neue Ideen und Anregungen hervor, die wir gerne in die Tat umsetzen.“

Die nächste Kinder- und Jugendsprechstunde findet übrigens am Montag, dem 28.5.2018 ab 15 Uhr statt. Interessierte Kinder und Jugendliche können sich direkt ans Bürgermeisterbüro unter 02183-80020 oder buergermeisterbuero@rommerskirchen.de wenden. Jugenddezernent Dr. Elmar Gastern: „Wir haben uns ein hohes Ziel gesteckt und arbeiten mit Hochdruck daran, dies zu erreichen. Gut ist, dass alle politischen Kräfte des Gemeindesrates und die politischen Jugendorganisationen Bürgermeister und Verwaltung einstimmig darin unterstützen!”