Ampelanlage an der Kreuzung nach Oekoven in Betrieb

Ampelanlage an der Kreuzung nach Oekoven in Betrieb

Endlich ist die Ampelanlage an der B 59/Abzweig Oekoven in Betrieb. Wie der Landesbetrieb Straßen NRW mittteilte konnten die letzten Prüfungen abgeschlossen werden.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: “Jetzt hat das monatelange Warten endlich ein Ende. Aufgrund der zahlreichen – z. T. schweren – Unfälle an dieser Kreuzung war es mir diese Ampel eine Herzensangelegenheit. Gegen zahlreiche Widerstände hat unser beharrliches Arbeiten endlich zum Erfolg geführt.” Die Gemeinde Rommerskirchen hatte sich über mehrere Jahre für die Errichtung einer Ampel an der stark unfallträchtigen Stelle eingesetzt. Erst die offizielle Meldung der Kreispolizei, dass es sich um eine Unfallhäufungsstelle handelt, hatte dann dazu geführt, dass auch der Rhein-Kreis Neuss der Errichtung der Ampel zugestimmt hat.