Nach den Plänen der Landesregierung wird in Nordrhein-Westfalen am 7. Mai der Schulbetrieb für die vierten Klassen wieder aufgenommen. Das gilt auch für die vierten Klassen der Förderschulen mit den Schwerpunkten Lernen, Sprache sowie Emotionale und soziale Entwicklung.

Von den insgesamt acht Förderschulen des Rhein-Kreises Neuss betrifft dies die Martinus-Schule in Kaarst, die Schule am Chorbusch in Dormagen sowie in Neuss die Herbert-Karrenberg-Schule, die Joseph-Beuys-Schule und die Michael-Ende-Schule. Die Förderschulen mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung bleiben zunächst noch geschlossen. “Unsere Förderschulen gewährleisten auf der Grundlage von Hygieneplänen, dass die vom Land empfohlenen Schutzvorkehrungen umgesetzt werden. Dies betrifft insbesondere die Einhaltung der Abstandsregelungen und die regelmäßige Reinigung der Hände“, erläutert Kreisschuldezernent Tillmann Lonnes. Für die Schüler, die noch nicht in der Schule unterrichtet werden, ermöglichen die Schulen weiter Lernen auf Distanz: so werden zum Beispiel Lernmaterialien zum Download oder per E-Mail bereit bereitgestellt.