„Zur Wahrheit wird Verdacht“ heißt es im Wintermärchen, das in diesem Jahr die bremer shakespeare company auf die Bühne des Globe hätte bringen wollen. Man hat bis zuletzt auf das scheinbar Unmögliche gehofft, das Jubiläum in diesem Sommer feiern zu können. Doch durch die Bauweise, die Enge und die eingeschränkten Belüftungsmöglichkeiten des Globe Theaters mit seinen 500 Plätzen wäre es nicht möglich, Sicherheitsabstände im Publikumsbereich einzuhalten bzw. sonstige effektive Maßnahmen zu ergreifen, um eine mögliche Infektion zu verhindern.

Auch die Außengastronomie, die ein fester Bestandteil des Shakespeare Festivals darstellt, könnte aus diesem Grunde nicht durchgeführt werden. Von offizieller Seite ist eine Veranstaltung dieser Form und Größe zum geplanten Zeitpunkt nicht umsetzbar. Mehrere behördliche Verbote verhindern, das Festival 2020 durchzuführen:

1. Die Bund- und Länderkommission hat alle Großveranstaltungen bis einschließlich 31.08.2020 untersagt. Aus diesem Grund darf eine Großveranstaltung wie das Shakespeare Festival nun nicht mehr durchgeführt werden.

2. Die Regelungen des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) müssen beachtet werden, wonach alle notwendigen Maßnahmen zu Abwendung der dem Einzelnen oder der Allgemeinheit drohenden Gefahren ergriffen werden müssen.

3. Gemäß § 3 Abs. 1 Nr. 1 der Coronaschutzverordnung ist der Betrieb von Theatern, Opern- und Konzerthäusern untersagt und gemäß §§ 11, 12 dieser Verordnung sind Veranstaltungen und Zusammenkünfte generell verboten.

Die Gesundheit des Publikums wie der Künstler*innen hat absolut Vorrang. Auch zu Shakespeares Zeiten mussten die Theater mehrfach wegen Epidemien für längere Zeit schließen, um später wieder öffnen zu dürfen. So wird das gesamte Shakespeare-Team alles daransetzen, das 30. Shakespeare Festival im Juni 2021 wie Phoenix aus der Asche glanzvoll wiedererstehen zu lassen. Weitere Informationen: www.shakespeare-festival.de

In den kommenden Wochen wird das Festival-Team dem treuen Publikum des Shakespeare Festivals via Facebook und Newsletter internationale Inszenierungen, VideoClips zu Shakespeares Werken oder auch Impressionen aus den letzten Jahren nach Hause bringen.