Die Europäische Arzneimittelagentur hat am Donnerstag grünes Licht gegeben – und auch das Paul-Ehrlich-Institut und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn haben den Impfstopp für AstraZeneca aufgehoben. Im Impfzentrum des Rhein-Kreises werden daher ab dem morgigen Samstag wieder Impfungen mit dem Vakzin erfolgen. Die Terminvergabe für die 3 360 vorerst ausgesetzten Impfungen im Kreis ist bereits heute angelaufen.

„Ich bin sehr froh über die Freigabe. Wir brauchen diesen Impfstoff. AstraZeneca ist ein elementarer Teil des Impfplans in Deutschland“, wirbt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke für wieder mehr Vertrauen in den Impfstoff – auch mit Blick auf die weiter steigenden Infektionszahlen im Rhein-Kreis Neuss.

„Die zwischenzeitlich im Rhein-Kreis Neuss abgesagten Impftermine werden nun schnellstmöglich neu angesetzt“, betont Kreisdirektor und Corona-Krisenstabsleiter Dirk Brügge. Er sei zuversichtlich, dass die ausgefallenen Impfungen rasch aufgeholt werden können, damit die Impfkampagne schnell wieder größtmögliche Fahrt aufnimmt.