Freie Plätze gibt es noch in dem kostenlosen zdi-Kurs „Wissen, wie der Wind weht“ für Schüler ab der neunten Klasse. Am Freitag, 5. Juli, erklären Experten der Windtest Grevenbroich Gmbh von 9 bis 15 Uhr praxisnah, wie Windenergie gewonnen wird. Die Kursteilnehmer lernen, wie sie Windpotenzial messen und wie sie den Jahresenergieertrag eines kompletten Windparks berechnen können.

Angesprochen sind Jugendliche, die sich für eine Ausbildung im Bereich Mechatronik oder Elektronik oder für ein naturwissenschaftliches Studium interessieren. Katharina Garus von Windtest erläutert: „Die Schülerinnen und Schüler erhalten Einblicke in ein Windenergieprojekt und erfahren, welche Bedeutung die Themen Schattenwurf und Schallimmissionen für die Nachbarschaft haben. Außerdem besichtigen sie den Turmfuß einer modernen Multi-Megawatt-Anlage.“ Interessierte melden sich für den Kursus über die Homepage des zdi-Netzwerks www.mint-machen.de an. Weitere Informationen gibt es beim zdi-Netzwerk: Frank Heidemann und Katharina Beckmann, Telefon 02131 928-7506 und -7507, E-Mail: zdi@rhein-kreis-neuss.de. Gemeinsam mit zahlreichen Partnern organisiert das zdi-Netzwerk Rhein-Kreis Neuss berufs- und studienorientierende Maßnahmen zu den Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. zdi steht für „Zukunft durch Innovation“. Das Netzwerk wird gefördert durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, die NRW-Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, durch das NRW-Wissenschaftsministerium und das Wirtschaftsministerium sowie durch den Rhein-Kreis Neuss. Partner sind unter anderem die Unternehmen Currenta GmbH & Co OHG, innogy SE, Kawasaki Robotics GmbH und Zülow AG.