Werner Moritz bekommt Sportehrenamtspreis des Rhein-Kreises Neuss überreicht

Der Rhein-Kreis Neuss verleiht bei seiner Sportlerehrung am 2. Mai wieder einen Sportehrenamtspreis. Geehrt wird diesmal Werner Moritz von der SG Neukirchen/Hülchrath. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke wird ihm den Preis in Neuss überreichen.

Mit seinem für 2011 erstmals ausgeschriebenen Preis zeichnet der Rhein-Kreis Neuss besonderes ehrenamtliches Engagement für den Sport aus. Ins Leben gerufen wurde die Ehrengabe auf Initiative des Kreissportausschuss-Vorsitzenden Thomas Welter, der auch Vorsitzender der Jury ist. Das Gremium, in dem alle Kreistagsfraktionen, das Kreissportamt und der Sportbund Rhein-Kreis Neuss vertreten sind, sprach sich jetzt für Werner Moritz aus. Damit wird der 75-Jährige für seinen langjährigen Einsatz in der Leichtathletik-Abteilung der SG Neukirchen-Hülchrath gewürdigt, die er selbst gegründet hat. Darüber hinaus engagierte sich Moritz in überregionalen Organisationen wie dem Leichtathletik-Kreis Düsseldorf/Neuss, dessen erster und zweiter Vorsitzender er war. Außerdem war er in der Politik aktiv als Mitglied in Rat und Sportausschuss der Stadt Grevenbroich. Aktuell ist er Mitglied des Kreistags und in dessen Sportausschuss engagiert. Ein besonderes Anliegen ist Moritz außerdem die Förderung des Deutschen Sportabzeichens. Dieses hat er unter anderem in der SG Neukirchen-Hülchrath gefördert und den Verein so zum „Serien-Sieger“  mit den meisten Sportabzeichen im Rhein-Kreis Neuss gemacht.
Werner Moritz hat auch den Sportabzeichen-Tag des Stadtsportverbands Grevenbroich initiiert und plant diesen bis heute noch mit. Zudem organisiert er die Sportabzeichen-Abnahme der Mitarbeiter der Kreisverwaltung auf der Sportanlage in Neukirchen und bietet über das gesamte hinweg Jahr zahlreiche Termine an. Er selbst hat das Sportabzeichen schon so oft abgelegt, dass er bei der Ehrung der höchsten Anzahl von Teilnahmen immer ganz oben steht.

Kommentare sind geschlossen.