Vortrag zur Geschichte der Dormagener Juden

Die Geschichte der Dormagener Juden steht im Mittelpunkt einer Veranstaltung am Mittwoch, 15. November, um 19 Uhr im Kreiskulturzentrum Zons.

In der Reihe „Geschichte im Gewölbekeller“ des Archivs im Rhein-Kreis Neuss spricht Heinz Pankalla, der langjährige Leiter des Dormagener Stadtarchivs, über das Thema „Zwischen Emanzipation und Vernichtung – Zur Geschichte der Dormagener Juden im 19. und 20. Jahrhundert“. Der Historiker beleuchtet zunächst allgemein die Geschichte der Dormagener Juden, bevor er konkret auf den Lebenslauf des Dormagener Wissenschaftlers Prof. Dr. Oscar Gans eingeht. Der Vortrag schließt mit der Fragestellung „Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit heute“.
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein Dormagen e. V. im Gewölbekeller unter der Nordhalle von Burg Friedestrom in Dormagen-Zons statt. Der Eintritt ist frei, eine vorherige Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es im Kreisarchiv unter Telefon 02133-530210.

Kommentare sind geschlossen.