„Vorhang auf und Bühne frei“ beim Rheinischen Kultursommer

Vom 21. Juni bis 23. September 2017 bündelt der Rheinische Kultursommer auch in diesem Jahr Veranstaltungen aus den Bereichen Kunst und Kultur im Rheinland. Vom Niederrhein bis zum Siebengebirge und vom Bergischen Land bis ins Dreiländereck rund um Aachen präsentieren sich die Kulturregionen in einer gemeinsamen Klammer. Mit 135 Veranstaltungsreihen und Festivals sowie rund 1.200 Einzelterminen ist das diesjährige Programm des Rheinischen Kultursommers noch umfangreicher, bunter und spannender als in den Vorjahren. 

So vielfältig und hochklassig wie das Programm sind auch die Orte, an denen im Rheinland Kultur geboten wird. Ob Straßentheater, Konzerte in alten Klostern oder Open-Air-Veranstaltungen auf Plätzen und in Parks, der „Rheinische Kultursommer” hat viel zu bieten. Kunstausstellungen, Lesungen oder Filmabende, abgehen auf einem Rockkonzert oder abtanzen auf einem Elektro-Festival, herzhaft lachen oder weinen im Freilichttheater – all das ist möglich in diesem Sommer, dem „Rheinischen Kultursommer”. Renommierte Festivals wie das „Beethoven Festival” in Bonn oder “Very Contemporary”, ein Highlight für Fans zeitgenössischer Kunst in der Region Aachen, machen den Sommer 2017 ebenso unvergesslich wie regionale Höhepunkte, u.a. die „Parknächte“ auf Schloss Dyck oder der „Haaner Sommer“ mit seinem Strand im Häusermeer. Im „Rheinischen Kultursommer” finden sich Kulturfreunde jeden Alters wieder.
Viele der Veranstaltungen sind kostenfrei zugänglich. Ein Online-Kalender präsentiert ab dem 21. Juni das gesamte Programm des Rheinischen Kultursommers unter der Adresse www.rheinischer-kultursommer.de. Wer ein Freund sozialer Medien ist, sollte unbedingt auf www.facebook.com/kulturfreak vorbeischauen.

Kommentare sind geschlossen.