Vier Schüler aus Kaarst und Grevenbroich beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

Wenn sich vom 22. bis 28. Mai die Landessieger beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Hamburg treffen, sind auch vier Schüler der Musikschule Rhein-Kreis Neuss dabei. Fabienne Kreuzer, Nicola Yasmin Stock und Simon Löns aus Kaarst sowie Anna Hültenschmidt aus Grevenbroich haben sich in Regional- und Landeswettbewerben für den bundesweiten Leistungsvergleich qualifiziert.

Fabienne Kreuzer und Nicola Yasmin Stock aus Kaarst haben bereits in den vergangenen Jahren Erfahrungen beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ gesammelt. Bereits zwei Mal hat Nicola Yasmin Stock, Schülerin von Michael Bovie, in Ensemblewertungen daran teilgenommen. In diesem Jahr tritt die Kaarsterin in der Wertung Gitarre solo an. Simon Löns (Saxophon), Schüler von Dominik Oppel, reist mit seiner Klavierbegleiterin Anna Hültenschmidt aus Grevenbroich (Schülerin von Ruth Braun-Sauerwein), nach Hamburg. Als Leiterin der Musikschule Rhein-Kreis Neuss freut sich Ruth Braun-Sauerwein, dass ihre Einrichtung mit vier Schülern beim Bundeswettbewerb vertreten ist: „Die vier sind ein schöner Beweis dafür, dass Spitzen- und Breitenförderung gut nebeneinander funktionieren.“ Denn die Musikschüle fördert nicht nur die hochbegabten Talente, sondern engagiert sich auch in vielen Projekten und arbeitet dabei mit zahlreichen anderen pädagogischen Einrichtungen im Rhein-Kreis Neuss zusammen.

 

Foto (S. Büntig/Rhein-Kreis Neuss):
Sie treten beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Hamburg an (v.l.): Simon Löns, Anna Hültenschmidt, Fabienne Kreuzer und Nicola Yasmin Stock.

Kommentare sind geschlossen.