Viel Applaus für Grundschüler beim Abschlusskonzert

„JeKits – Jedem Kind Instrument, Tanz und Singen“ gehört seit zwei Jahren zum Angebot der Gebrüder-Grimm-Schule in Grevenbroich-Wevelinghoven. Jetzt präsentierten 85 aufgeregte Zweit- und Drittklässler zum ersten Mal in einem großen Konzert die Ergebnisse. 

Auf der Bühne des Erasmus-Gymnasiums zeigten die Zweitklässler in zwei Musikstücken die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ihrer Stimme, unterstützt von Rhythmusinstrumenten. Die Drittklässler präsentierten die Instrumentengruppen Cajon, Geige, Blockflöte, Querflöte und Gitarre. Dabei stellten die Nachwuchsmusiker in dem einstündigen Konzert eindrucksvoll unter Beweis, wie sich das Spiel der einzelnen, aber auch aller Instrumente im Orchester anhört. Nach ihrem großen Finale „In the Jungle“ von Solomon Linda wurden die Kinder und Musiklehrer mit viel Applaus von den Zuschauern belohnt. In Kooperation mit der Musikschule Rhein-Kreis Neuss steht für die Kinder der zweiten Klassen in der Wevelinghovener Grundschule verbindlich eine Stunde JeKits wöchentlich auf dem Programm. Hier vermitteln ausgebildete Musiklehrer mit viel Spaß musikalische Grundlagen, die den Kindern die Vielfalt des Musizierens aufzeigen. Im dritten Schuljahr können die Schüler am Instrumentalunterricht in Kleingruppen teilnehmen. Dabei haben sie fünf Instrumente zur Auswahl. In der zusätzlichen Orchesterstunde haben sie Spaß am gemeinsamen Musizieren.

Wir möchten unseren Schülern mit JeKits mehr kulturelle Teilhabe ermöglichen“, betont Kirsten Feinweber, Leiterin der Gebrüder-Grimm-Schule. „Die Kinder erwerben dabei nicht nur mit viel Spaß musikalische Kenntnisse. Ausdauer, Disziplin und Konzentration werden trainiert und das harmonische Zusammenleben gefördert. Eine wertvolle Bereicherung für unser Schulleben!“
JeKits ist ein kulturelles Bildungsprogramm für Grundschulen in Nordrhein-Westfalen. Es ist das landesweite Nachfolgeprogramm von „Jedem Kind ein Instrument“, das im Jahr 2007 für das Ruhrgebiet entwickelt wurde. JeKits startete zum Schuljahr 2015/16 und wird durch das Land NRW finanziert.

Kommentare sind geschlossen.