Verkehrsreglungen während des Grevenbroicher Schützenfestes

In der Zeit von Freitag, 1. September 2017 bis Dienstag, 05. September 2017 findet das diesjährige Schützenfest in Grevenbroich-Stadtmitte statt. Die „Stabsstelle Verkehrslenkung“ der Stadt Grevenbroich weist auf erforderliche Sperrungen und Umleitungen während der Schützenfesttage hin. 

Der Platz der Republik und die Graf-Kessel-Straße stehen als Parkplatz ab Dienstag, den 29.08.2017, ab 8.00 Uhr, vorübergehend nicht mehr zur Verfügung. Gleichzeitig sind die Graf-Kessel-Straße und die Montzstraße ab Mittwoch, den 30.08.2017 für die Dauer einer Woche für den Durchgangsverkehr gesperrt. Ausweichparkmöglichkeiten während der Festveranstaltungen bestehen: An der Schlossstraße, auf dem Parkplatz vor der „Spielspinne“, am Flutgraben, im Bereich des Berufsbildungszentrums, Bergheimer Straße und am Pascal-Gymnasium, Schwarzer Weg.
Da der Festplatz auch in diesem Jahr wieder erweitert wird, muss die Bahnstraße im Bereich zwischen Ostwall und Oelgasse, ab Donnerstag, den 31. August 2017, ebenfalls für den gesamten Verkehr gesperrt werden.
Auf der Straße „Am Flutgraben“ wird während der Schützenfesttage für Rettungsfahrzeuge ein beidseitiges absolutes Halteverbot eingerichtet. Insbesondere in diesem Bereich wird verstärkt kontrolliert. Falsch geparkte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt. Alle Besucher des Schützenfestes werden gebeten, die Fahrzeuge weit außerhalb der Veranstaltungsfläche zu parken und entweder zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Während der Schützenfestumzüge, am
Samstag, 02.09.2017, ab 19.00 Uhr,
Sonntag, 03.09.2017, ab 14:00 Uhr und
Dienstag, 05.09.2017, ab 17.00 Uhr
wird der Verkehr in Richtung Innenstadt an folgenden Verkehrsknotenpunkten abgeleitet:

• Rheydter Straße/ Elsbachtunnel ab Kaplan-Hahn-Straße
• Lindenstraße ab Hagelkreuz
• Einmündung K 22 / Bahnübergang Blumenstraße
• Neuenhausener Straße ab Wöhler Straße
• Bergheimer Straße ab Berufsbildungszentrum (BBZ)

Die Parkplätze am BBZ sind erreichbar. Der Innenstadtbereich wird an den Zugwegen mit zusätzlichen Halteverbotsschildern ausgestattet. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, diese genau zu beachten, da falsch geparkte Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt werden. Während der Umzüge kann es zu Beeinträchtigungen des Stadtbusverkehrs kommen, entsprechende Hinweise sind an den Haltestellen befestigt.

Die Stadtverwaltung bittet um das Verständnis der Verkehrsteilnehmer.

Kommentare sind geschlossen.