Über 90.000 Euro: Kreisdirektor Brügge übergibt Zuschuss an den Sportbund

Über 90.000 Euro: Kreisdirektor Brügge übergibt Zuschuss an den Sportbund

Der Rhein-Kreis Neuss macht sich weiter stark für den heimischen Sport. Kreisdirektor und Sportdezernent Dirk Brügge überreichte jetzt den Bewilligungsbescheid für einen Zuschuss im Höhe von 91.700 Euro an den Vorsitzenden des Sportbundes Rhein-Kreis Neuss, Dr. Hermann-Josef Baaken. Zuvor hatte der Kreissportausschuss unter Vorsitz von Thomas Welter der Finanzspritze einstimmig zugestimmt.

Das Geld dient unter anderem dazu, das qualitativ und quantitativ hochwertige Angebot an Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für Übungsleiter, Jugendleiter und ehrenamtliche Funktionäre der 345 Mitgliedsvereine des Sportbundes aufrecht zu erhalten. Insgesamt vertritt der Sportbund nahezu 120.000 Sportlerinnen und Sportler. „Wir haben sehr gut ausgebildete und engagierte Übungsleiter in unseren Vereinen“, so Brügge, „damit das auch so bleibt, ist dieser Zuschuss eine gute Investition in die Zukunft.“ Darüber hinaus fördere der Kreis die Sportklubs auch direkt, beispielsweise durch den Übungsleiterzuschuss, der auf 345.000 Euro erhöht worden sei. „Die Arbeit des Sportbundes im Rhein-Kreis Neuss ist dank eines professionellen Teams ein Gewinn für den Sport in der Region und ein entscheidender Faktor einer subsidiären Sozialpolitik“, sagt Baaken. Auf der Basis der finanziellen Unterstützung durch den Kreis und die Zusammenarbeit im Rahmen des Vier-Türen-Modells könne man hochwertig arbeiten und stärke damit das überwiegend ehrenamtliche Engagement an der Basis. „Dafür sind wir sehr dankbar“, hieß es.