Tour-Städte von Düsseldorf bis Aachen begeistert vom Start der Tour de France

Mehr als eine Million Zuschauer aus dem In- und Ausland haben vom 29.6. bis 2.7.2017 ein Fest des Radsports in Düsseldorf gefeiert. Trotz Regen haben sie die Fahrer der Tour de France energisch angefeuert und eine grandiose Stimmung verbreitet. Dabei haben die Düsseldorfer und ihre Gäste die Landeshauptstadt als sympathische Metropole am Rhein präsentiert, die ihre Gäste willkommen heißt und ihnen viel zu bieten hat. 

Auch in der ganzen Region, durch die am 2. Juli die 2. Etappe der Tour de France führte, sorgte der Tour-Start für Begeisterung. Vom Kreis Mettmann/neanderland über Mönchengladbach bis nach Aachen fällt das erste Resümee zum Grand Départ Düsseldorf 2017 positiv aus. Oberbürgermeister Thomas Geisel: „Wie die über eine Million Bürgerinnen und Bürger mit den Gästen aus dem In- und Ausland in Düsseldorf ein Fest des Radsports gefeiert haben war grandios! Mit viel Engagement, kreativen Aktionen entlang der Strecke und Lächeln im Gesicht haben sie unsere Stadt als sympathische Metropole einem Weltpublikum gezeigt. Mit dem Grand Départ Düsseldorf 2017 hat die Landeshauptstadt Düsseldorf damit eine ausgezeichnete Visitenkarte abgegeben und sich als tolle Gastgeberin, als Reisedestination und als Ausrichterin nicht nur von sportlichen Großereignissen empfohlen. Auch die regionale Zusammenarbeit hat bei der Vorbereitung des Grand Départ hervorragend funktioniert. Diesen Elan wollen wir aufnehmen und damit auch weitere Herausforderungen gemeinsam meistern, zum Beispiel in der Metropolregion Rheinland. Ein großer Dank an alle Kommunen, die dieses Projekt gemeinsam mit uns zu einem großem Erfolg gemacht haben.“
„Es war ein wunderbares Ereignis – nicht nur für den Spitzensport, vor allem für die vielen Menschen, die auch im Rhein-Kreis Neuss dem Fahrerfeld zujubelten. Das war ein buntes, fröhliches Bild und echte Begeisterung, die einfach die große Bedeutung des Sports bei uns unterstreicht. In der Radsporthochburg Büttgen feierten allein 10.000 Fans ihre Tour-Party, und ich bin sicher, dass die Tour de France dem Radsport im Rhein-Kreis Neuss weiteren Schub gegeben hat,“ so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke.

Kommentare sind geschlossen.