Stimmungsvoller Schützenfestempfang im Kreishaus

Die Schützen und ihre Gäste sind glänzend vorbereitet auf das Fest der Feste. Das zeigte der große Schützenfestempfang, zu dem der Rhein-Kreis Neuss wieder geladen hatte. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke freute sich im Kreishaus Neuss über den Besuch von rund 300 Teilnehmern, an der Spitze das amtierende Königspaar Gerd Philipp I. und Stefanie Sassenrath sowie Thomas Nickel, der Präsident des Bürger-Schützen-Vereins. 

Landrat Petrauschke rief die festlich gestimmte Gesellschaft auf, „in Deutschland breiter zu denken, flexibler zu agieren und Standards zu überdenken.“ Sein bestes Beispiel: „Die Arche Noah hätte heute wahrscheinlich keine Chance auf Realisierung, weil der Nachbar sich über das laute Hämmern beschweren würde, das Ordnungsamt nach der Erlaubnis beziehungsweise Baugenehmigung fragen und die Tierschützer die wenig artgerechte Unterbringung der Tiere beklagen würden. Anders würden wahrscheinlich unsere Schützen vorgehen. Die würden nicht lange fackeln, beim Bau einfach den Nachbarn zum Bier einladen und die Arche zusätzlich illuminieren, damit sie schon einmal beim großen Fackelzug mitfahren kann.“ Petrauschke überreichte dem Königspaar einen Gutschein für einen Rundflug über den Rhein-Kreis Neuss. Edelknabenkönig Raphael Stieger bekam einen Fußball aus dem Fairen Handel und einen Gutschein aus einem Elektronikfachmarkt geschenkt. Und seine Eltern freuten sich über zwei Jahreskarten fürs Schloss Dyck.

Bei den Klängen des Musikvereins „Frohsinn“ Norf bot sich die Gelegenheit zu vielen herzlichen Begegnungen, bei denen die Vorfreude aufs Schützenfest im Vordergrund stand. Für die Besucher gab es nicht nur einen Imbiss und kühles Bier, sondern auch die traditionellen Lebkuchenherzen, auf denen ein Bild des Königspaares genauso zu sehen ist wie der Schriftzug des Rhein-Kreises Neuss. Bei den Damen erfreuten sich fair gehandelte Rosen großer Beliebtheit. Zu den Besuchern des Schützenfestempfangs gehörten die türkische Generalkonsulin Sule Gürel, der japanische Generalkonsul Ryuta Mizuuchi und sein griechischer Amtskollege Grigorius Delavekouras.  Landtags- und Kreistagsabgeordnete waren ebenso gern gekommen wie der ehemalige Landrat Dieter Patt, die Bürgermeister Reiner Breuer und Marc Venten aus Neuss beziehungsweise Korschenbroich sowie viele andere Kommunalpolitiker aus den Städten und Gemeinden, die es sich nicht nehmen ließen, aufs Heimatfest anzustoßen.
Monsignore Guido Assmann, der Kreisdechant der katholischen Kirche, genoss die stimmungsvolle Atmosphäre des Empfangs genauso wie Vertreter von Unternehmen aus der Nachbarschaft. Viele Königspaare der vergangenen Jahre sowie zahlreiche Korpsführer schlossen den illustren Kreis der Gäste aus nah und fern.

Kommentare sind geschlossen.