Die Neusser Schützen sind voller Vorfreude auf die anstehenden „Tage der Wonne“. Das zeigte sich beim der großen Schützenfestempfang, zu dem der Rhein-Kreis Neuss traditionell eingeladen hatte. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke freute sich über den Besuch von mehr als 300 Gästen – an der Spitze das amtierende Königspaar, S.M. Bruno II. und Karin Weyand, sowie das Komitee des Neusser Bürgerschützenvereins um Präsident Martin Flecken und die Regimentsspitze mit Oberst Walter Pesch und seinem Adjutanten Ben Dahlmann.

Das Schützenwesen ist für den Landrat dabei ein guter Ausgleich zu der in vielen Lebensbereichen fortschreitenden Digitalisierung, wie er in seiner Begrüßungsrede betonte: „Es geht nichts über den persönlichen Austausch – Auge in Auge und mit so manchem Schulterklopfer für die Kameraden und die vielen Freunde aus nah und fern.“ Die Gemeinschaft der Züge sei dabei weitaus mehr als die Summe von Individuen, die mit dem Smartphone kommuniziert. „Dieser Austausch, diese Gemeinschaft und dieses Lebensgefühl sind gute Gegenpole zum raschen Wandel unserer Zeit mit Brexit, Handelskrieg und vielen anderen Unsicherheiten“, so Petrauschke. Landrat Petrauschke überreichte dem Königspaar einen Gutschein für eine Rundflug über den Rhein-Kreis Neuss sowie für den König als bekennenden Sammler von Biergläsern einen speziell gravierten Bierkrug. Dabei beschrieb er beide als richtiges „Rhein-Kreis-Königspaar“. Er ist in Wevelinghoven geboren, sie in Büttgen. Der König arbeite bei der Sparkasse in Grevenbroich und beide repräsentieren mit großer Begeisterung die Schützen in Neuss. Edelknabenkönig Justus Buschatz erhielt einen Fairtrade-Fußball und einen Gutschein für ein Reiter-Fachgeschäft.
 
Begleitet durch den Musikverein „Frohsinn Norf“ konnten sich die Besucher auf die kommende Schützenfesttage einstimmen. Dazu gab es nicht nur einen Imbiss und kühles „Schützenbräu“. Die Gäste erhielten auch die traditionellen Lebkuchenherzen, auf denen ein Bild des Königspaares und der Schriftzug des Rhein-Kreises Neuss zu sehen ist, sowie fair gehandelte Rosen aus Lateinamerika. Dabei dankte Petrauschke auch den engagierten Polizeibeamten, Feuerwehrleuten und Rettungskräften, ohne die das Schützenfest nicht möglich wäre. Der Landrat forderte alle Schützen und Besucher auf: „Bitte bringen Sie ihnen auch weiterhin den Respekt entgegen, der ihnen gebührt.“
Als hoher Besuch nahmen die Generalkonsulinnen Fiona Evans aus den USA und Dr. Olivia Berkeley-Christmann aus Frankreich an dem Schützenfestempfang teil. Zu den Besuchern gehörten auch die Bundestagabgeordneten Bijan Djir-Sarai, Hermann Gröhe und Ansgar Heveling, die Landtagsabgeordneten Dr. Jörg Geerlings und Heike Troles sowie der Europaabgeordnete Dr. Stefan Berger. Auch der Neusser Bürgermeister Reiner Breuer und aus den Nachbarstädten die stellvertretenden Bürgermeister Hans Sturm aus Dormagen und Albert Richter aus Korschenbroich ließen es sich nicht nehmen, auf das Heimatfest anzustoßen.

Kreisdechant Monsignore Guido Assmann und Monsignore Wilfried Korfmacher von der katholischen Kirche sowie der evangelische Superintendent Dietrich Denker genossen die stimmungsvolle Atmosphäre des Empfangs genauso wie Vertreter von Unternehmen aus der Nachbarschaft. Die Königspaare der vergangenen Jahre sowie viele Korpsführer und Vertreter von Schützenvereinen und –gesellschaften aus dem gesamten Kreisgebiet schlossen den illustren Kreis der Gäste aus nah und fern.