Sternschnuppen-Halloween 2016

Für einen Tag im Mittelpunkt stehen, Ausbrechen aus dem Alltag, Freude empfinden und die Krankheit oder Behinderung sowie die Sorgen für einige Stunden unwichtig werden lassen, dass konnten viele behinderte Kinder, deren Eltern und Geschwister  in diesem Jahr erstmals auch beim Sternschnuppen-Halloween erleben. 

Der Verein Sternschnuppen für behinderte Kinder  e. V. veranstaltete sein zweites diesjähriges Highlight mit großzügiger Unterstützung der RTL Stiftung “Wir helfen Kindern“. Der „Sternschnuppen-Halloween 2016“ in der ZIRKUSfabrik Kulturarena in Köln, den sich die Sternschnuppen-kids bereits 2015 als ein neues Sternschnuppen-Projekt gewünscht hatten. Mit der finanziellen Unterstützung der RTL Stiftung “Wir helfen Kindern“ nun in 2016 erstmals erfüllbar. Direkt zu Beginn gab es eine herzliche Begrüßung durch die als Hexe kostümierte  Sternschnuppen-Vorsitzende und Selina vom Zirkusteam, die diesen Event vorbereitet hatte. Die Eröffnung des Buffets stellte den offiziellen Start dar und alle staunten bei den tollen Highlights mit Monsterbowle, Schleimgerichten, Halloween-Schokoküssen, Waffeln und Popcorn. Alles lecker, aber gruselig anzuschauen, mit Augen im Getränk und anderen Details.

Danach ging es weiter mit dem Einüben eines Zombie-Tanzes für interessierte Kinder, andere Kinder konnten sich währenddessen aber auch schminken lassen. Eine Wahrsagerin verriet die Zukunft und man konnte Gruselmasken basteln. Ein weiteres Highlight, die Grusel-Fühl-Kisten schlossen sich an und die Wahrsagerin erzählte den Kids Gruselgeschichten. Nach einer weiteren Stärkung am Gruselbüffet und einigen letzten Tanzübungen begann dann die Vorstellung. Die Erwachsenen als Publikum durften als ersten Höhepunkt die privat eingeübte Performance zweier Sternschnuppen-Kids in schaurig-dramatischer Form erleben. Bei der anschließenden Verabschiedung durch Zirkusfabrik und Sternschnuppen-Team, bedankten sich Selina und Charlotte Häke unter großem Applaus bei allen Mitwirkenden vom Zirkusteam und den Familien. Anschließend gab es für alle Kinder zum Mitnehmen noch reichlich Süßigkeiten und einige weitere Überraschungen in einer „Süßes, sonst gibt’s Saures“ – Tasche der Sternschnuppen.

Kommentare sind geschlossen.