Sternschnuppen: Ein Besuch im Krefelder Zoo

Ein ganz normaler Tag im Zoo – für viele behinderte Kinder und ihre Familien ist diese Idee undenkbar. Tierkontakte eignen sich jedoch gut zur Überwindung von Hemmschwellen und lassen behinderte Kinder mutiger werden. Daher ist die Kooperation des Vereins „Sternschnuppen für behinderte Kinder e.V.“ mit dem Zoo Krefeld eine Möglichkeit, behinderten Kindern mit einem Zoobesuch etwas Besonderes zu ermöglichen. Auch im Jahr 2015 ist dies in den Sommerferien wieder möglich – Tiere streicheln und zum Teil auch füttern inklusive. Gesponsert wieder diese Aktion durch die Sparkasse Neuss sowie andere engagierte Sponsoren.

Vier Termine stehen in diesem Sommer auf dem Programm, am 3.07., 10.07., 24.07.08 und 7.08.2015 für jeweils bis zu sechs Kinder (behinderte Kinder mit Begleitpersonen und ihre gesunden Geschwisterkinder). An diesen vier Freitagen in den Sommerferien (am 10.07.2015 und am 24.07.2015 erneut mit interessanten Nachtführungen) können behinderte Kinder mit ihren Familien und Begleitern die Tierwelt im Krefelder Zoo kennenlernen oder auch wiedersehen. Die Kinder werden wie in den letzten Jahren wieder von der Zoo-Pädagogin und studierten Biologin Gaby Borg und ihrem Zooführerteam durch den Zoo geführt. „Wir wollen den Kindern – wie in jedem Jahr – ein Lächeln ins Gesicht zaubern und sie als Menschen und nicht als Behinderte in den Mittelpunkt stellen”, sagt Charlotte Häke, 1. Vorsitzende des Vereins. „Durch das Zoo-Projekt lernen Kinder die verschiedenen Zoobewohner kennen. Auf diese Weise nehmen sie Reize wahr, die ihnen noch unbekannt sind.“ Bei den Nachtführungen werden die Familien von der bereits bekannten Zooführerin Ede mit den Besonderheiten der abendlichen Zooanlage vertraut gemacht. Viele der Tiere sind dann durchaus sehr aufmerksam – man erlebt die Tiere und ihre Umgebung anders als zu den Zoo-Öffnungszeiten. Der Besuch im Regenwaldhaus mit den nachtaktiven Fledermäusen rundet diese Nachtsafari ab.

Interessierte Eltern und Begleiter erhalten Informationen und sollten sich ab sofort beim Verein „Sternschnuppen für behinderte Kinder e.V.“, Charlotte Häke unter der Tel.-Nr. 02181-476853 anmelden.

Details auch zu den letztjährigen Zooführungen können interessierte Eltern finden unter: www.sternschnuppen-fuer-behinderte-kinder.de

Kommentare sind geschlossen.