Stadtradeln in Rommerskirchen war großer Erfolg

Auch in Rommerskirchen ist die diesjährige Fahrradsaison bereits voll im Gange. Die warmen und sonnigen Tage der letzten Wochen wurden bereits von zahlreichen Freizeitradlern genutzt. Passend dazu hat in der Zeit vom 24. Juni bis 14. Juli in Rommerskirchen die Aktion Stadtradeln vom Klima Bündnis e.V. statt gefunden.

An der Aktion Stadtradeln, bei der es darum geht, dass die Einwohner der Kommunen im Wettstreit miteinander möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurücklegen und dies online unter stadtradeln.de eintragen, haben in diesem Jahr fast alle Kommunen aus dem Rhein-Kreis Neuss teilgenommen. „Rommerskirchen war in diesem Jahr zum ersten Mal dabei und unser Ergebnis kann sich sehen lassen“, freut sich Rudolf Reimert als koordinierender Amtsleiter über den guten Start der Aktion. Insgesamt haben sich knapp 40 Rommerskirchenerinnen und Rommerskirchener oder auch Auswertige, die aber in Rommerskirchen arbeiten, in neun Teams an der Aktion beteiligt. Gemeinsam wurden im Aktionszeitraum 11.533 km erradelt.
Das Fahrradfahren nicht nur eine sportliche Betätigung ist, die auch noch Spaß macht wird in Anbetracht der CO2-Bilanz deutlich. Im Vergleich zum Auto wurden durch die Wahl des Fahrrads als Mobilitätsmitten im Rahmen der Aktion Stadtradeln 1.638 kg CO2 eingespart. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl hat Rommerskirchen hiermit einige der anderen Kommen im Rhein-Kreis Neuss weit überholen und hat mit dem vierten Platz vor Neuss, Kaarst und Grevenbroich bei erstmaliger Teilnahme an der Aktion aus dem Stand einen guten Platz erzielt.
Betrachtet man die Einzelergebnisse der Radlerinnen und Radler, kommen hier beträchtliche Summen zusammen. Die Person mit den meisten zurück gelegten Kilometern aus der Gemeinde Rommerskirchen hat knapp 700 km im Aktionszeitraum zurückgelegt. Nach den Sommerferien werden die zehn besten Radlerinnen und Radler, sowie das Team mit den meisten erradelten Kilometern im Rathaus prämiert.

„Das Fahrradfahren in Rommerskirchen besonders Spaß macht, haben wir bereits bei der gemeinsamen Auftaktradtour und über den gesamten Aktionszeitraum hinweg erleben können. Als Fahrradfreundliche Kommune ist das Rad in Rommerskirchen fast das ganze Jahr über ein gutes Fortbewegungsmittel und gemeinsam freuen wir uns schon jetzt auf die Stadtradeln-Aktion im nächsten Jahr“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

Kommentare sind geschlossen.