Sommernachtskonzert am Haus Katz in Jüchen

Schon lange ging Thomas Lindgens, Präsident des Bürgerschützen- und Heimatvereins (BSHV) Jüchen 1880 e.V., die Idee nicht aus dem Kopf: „Irgendwie muss man doch das traumhafte Ambiente des Hauses Katz im Herzen von Jüchen nutzbar machen…“

Einmal im Jahr genießen die Jüchener den Innenhof des Herrensitzes anlässlich des Familientreffs der Schützen, zahlreiche Hochzeitspaare sind begeistert von der Atmosphäre, die ihresgleichen sucht. „Viel zu wenig“, ist Lindgens überzeugt – und schritt zur Tat. Gemeinsam mit dem Fachbereich Kultur der Gemeinde Jüchen erarbeiteten er und sein Vorstandsteam das Konzept eines neuartigen Events: Am Samstag, 25. Juni 2016, wird es ab 19.30 Uhr das erste Sommernachtskonzert am Haus Katz geben. „Uns kommt es darauf an, dass wir als Schützen einen hochwertigen Beitrag zum kulturellen Leben unserer Gemeinde leisten.“ Mit der Big Band des Gymnasiums Jüchen und dem Musikverein St. Josef Heinsberg-Horst konnten zwei erstklassige Klangkörper verpflichtet werden, die das Sommernachtskonzert zu einem musikalischen Erlebnis der ganz besonderen Art werden lassen. Schützen und Gemeinde haben sich dazu Partner gesucht, die zum gediegenen Ambiente und zum Anlass passen. Die Fürstliche Weingalerie Schloss Weikersheim präsentiert ausgewählte Weine und Prosecco, während REWE Ermer für die weitere gastronomische Versorgung verantwortlich zeichnet. „Überraschungen inbegriffen“, lächelt Lindgens vielsagend – und verrät dennoch nichts Näheres.

„Es steht lediglich die begrenzte Anzahl von 400 Sitzplätzen zur Verfügung. Da sollte man nicht lange warten und schnell zugreifen“, rät der Schützenpräsident. Die Eintrittskarten zum Preis von 7 Euro sind ausschließlich bei REWE Ermer sowie an der Infotheke des Rathauses erhältlich. Der Clou: im Eintrittspreis inbegriffen sind bereits zwei Getränke nach Wahl. „Kommen Sie in den Innenhof des Hauses Katz und genießen sie am 25. Juni Ihren ganz persönlichen Sommernachtstraum – beim Sommernachtskonzert des BSHV und der Gemeinde Jüchen“, lädt Thomas Lindgens alle Liebhaber guter Musik ein.

Kommentare sind geschlossen.