In der Veranstaltungsreihe „Sinstedener Klassik“ treten Preisträger des Sieghardt-Rometsch-Wettbewerbs der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf im Kreiskulturzentrum Sinsteden auf. Am Sonntag, 30. Juni, um 16 Uhr geben Yaozong Song und Julia Golkhovaya am Klavier sowie Matthias Balzat am Violoncello ein Konzert. Karten zum Preis von 9 Euro gibt es nur an der Tageskasse.

Die drei Künstler präsentieren die Sonate h-Moll von Franz Liszt, die Sonate A-Dur für Violoncello und Klavier von César Franck und Zigeunerweisen op. 20 von Pablo de Sarasate. Yozong Song und Matthias Balzat erhielten jeweils einen ersten Preis beim Sieghart-Rometsch-Wettbewerb 2019. Sie werden begleitet von Julia Golkhovaya, die als Dozentin für Korrepetition und Klavier an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf tätig ist. Yaozong Song wurde 1995 in Zhengzhou, China geboren. Er studiert seit 2014 an der Düsseldorfer Hochschule das Hauptfach Klavier in der Klasse von Prof. Georg Friedrich Schenck und ist Preisträger bei verschiedenen Klavierwettbewerben. So gewann er unter anderem 2007 den ersten Preis beim nationalen Beethoven-Klavier-Wettbewerb in China und 2016 den zweiten Preis für Kammermusik beim Schmolz+Bickenbach-Wettbewerb. Darüber erhielt er zwischen 2016 und heute das Deutschland-Stipendium und das Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. Der Cellist Matthias Balzat stammt aus dem neuseeländischen Auckland. Schon mit 17 Jahren machte er seinen Abschluss und absolviert seit Anfang dieses Jahres bei Prof. Pieter Wispelwey an der Robert Schumann Hochschule für Musik den Master-Studiengang. Balzat war Preisträger beim Nationalen Kammermusik Wettbewerb 2013 in Neuseeland, beim Nationalen Konzertwettbewerb 2014 und 2017 in Neuseeland und gewann 2016 das Royal Overseas League Stipendium. 2018 wurde der Musiker mit einem Vollstipendium zum Aspen Music Festival in Colorado eingeladen und war dort als stellvertretender Direktor im Aspen Festival Orchester tätig.

Julia Golkhovaya begann ihre musikalische Ausbildung an der Spezialmusikschule am St. Petersburger Konservatorium und studierte bei Prof. Anatol Ugorski in Detmold. Die Pianistin ist Preisträgerin des Deutschen Musikwettbewerbs und gibt Konzerte in Deutschland und im europäischen Ausland. Die Reihe „Sinstedener Klassik“ findet in Kooperation mit der Musikschule des Rhein-Kreises Neuss, der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein und der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf statt. Finanziell gefördert wird die Klassik-Reihe von der Gemeinde Rommerskirchen, von der Sparkasse Neuss und vom Verein „Freunde des Kulturzentrums Sinsteden e.V.“. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kulturzentrum-sinsteden.de.