Seniorenhaus Lindenhof wieder bewohnt

Im Seniorenhaus Lindenhof des Rhein-Kreises Neuss in Grevenbroich ist wieder Leben eingekehrt: Nach dem Brand im September 2015 und einer umfassenden Sanierung sind in dieser Woche alle 67 Senioren in die Einrichtung zurückgekehrt. Barbara Kremers-Gerads begrüßte als Leiterin des Lindenhofs die Bewohner zusammen mit ihrem Mitarbeiter-Team. 

Hildegard Dietz war während der Sanierung zusammen mit Gertud Köntgen im benachbarten Barbarahaus in Grevenbroich untergebracht und freut sich darauf, nach Hause zu kommen. „Auch dort wurden wir gut betreut, aber der Lindenhof ist für mich ein richtiges Zuhause“, betont Hildegard Dietz. Zum Wiedereinzug setzten die Bewohner jeweils eine Lavendelpflanze in das blühende Rosenbeet. Initiiert worden war diese Aktion „Der Lindenhof blüht auf“ von Jannik Richartz, der zurzeit seine Freiwilliges Soziales Jahr am Lindenhof absolviert. Die Blumen wurden gekauft von einer Spende des Personalrats des Rhein-Kreises Neuss.
Seit dem Brand, der durch Brandstiftung verursacht worden war, lebten die Lindenhof-Bewohner in den Seniorenzentren Lindencarée, Barbarahaus, Albert-Schweitzer-Haus und Bernardushaus in Grevenbroich, im dortigen Kreiskrankenhaus, im Wohnstift St. Martinus in Wevelinghoven sowie im Seniorenhaus Korschenbroich. Dort wurden sie von den vertrauten Mitarbeitern betreut. Beim Umzug jetzt halfen nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch Angehörige der Bewohner und zahlreiche Ehrenamtler. Besonders freute sich Barbara Kremers-Gerads darüber, dass das Logistik-Unternehmen IKG und die Firma Arndt die Umzugsaktion unentgeltlich unterstützten. „Die Hilfsbereitschaft war insgesamt riesig“, betonte sie. „Wir sind froh, dass alles so reibungslos geklappt hat.“

Jetzt sind zwar noch einige der 100 Betten im Lindenhof nicht belegt, doch Kremers-Gerads ist zuversichtlich, dass schon in wenigen Tagen der Alltag wieder einkehrt. Zurzeit steht eine Reihe von Plätzen für die Kurzzeit-Pflege für Interessierte zur Verfügung. Mit einem großen Willkommens- und Dankeschön-Fest wollen Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter den Wiedereinzug feiern. Auch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke hat diesen Termin in seinem Kalender reserviert.

Kommentare sind geschlossen.