Selbsthilfegruppen treffen sich im Kreishaus Grevenbroich

Zu ihrer Vollversammlung treffen sich die Vertreter aller Selbsthilfegruppen im Rhein-Kreis Neuss am Samstag, 14. Oktober, von 10 bis 11.30 Uhr im Sitzungssaal des Kreishauses Grevenbroich, Auf der Schanze 4. Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky moderiert die Veranstaltung, in der auch Wahlen auf der Tagesordnung stehen. Gewählt werden in diesem Jahr die Mitglieder des Selbsthilfebeirats sowie ein Vertreter für das bundesweite Gesunde-Städte-Netzwerk.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Selbsthilfearbeit. Dr. Olaf Spörkel vom Deutschen Diabeteszentrum in Düsseldorf spricht über das Thema „Internet und Social Media – Kommunikationskanäle und Informationsangebote für Menschen mit Diabetes und für entsprechende Risikogruppen“. In der Selbsthilfe-Werkstatt im Anschluss an die Vollversammlung werden eine Reihe von Workshops angeboten: „Öffentlichkeitsarbeit und Powerpoint“, „Kollegiale Beratung in der Selbsthilfe“, „Digitalisierung in der Selbsthilfe“ sowie „Gruppenprozesse verstehen – Gruppen leiten“.
Zu der Veranstaltung sind sowohl die Mitglieder der Selbsthilfegruppen und -initiativen als auch interessierte Bürger eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos, ebenso wie das gemeinsame Mittagessen. Renate Gähl bittet um telefonische Anmeldung unter 02181-6015327 oder per E-Mail unter: renate.gaehl@rhein-kreis-neuss.de

Kommentare sind geschlossen.