,Schülerhilfe‘ jetzt auch in Rommerskirchen

„Rommerskirchen freut sich, dass mit der ‚Schülerhilfe‘ jetzt ein neues Angebot für Kinder und Jugendliche in der Gemeinde existiert“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens bei seinem Besuch anlässlich der Eröffnung der neuen Filiale unter der Leitung von Dr. Frank van Ackeren.

Dr. van Ackeren, der bereits die ,Schülerhilfe‘ in Bedburg betreibt, hat – nach entsprechender Vorbereitung und Markterkundung – den Entschluss gefasst, nach Rommerskirchen zu expandieren. Auf der Suche nach entsprechenden Räumen wurde er auf der Bahnstraße fündig, wo er mit Hilfe der Vermieterin ein Geschäftslokal den Bedürfnissen des Nachhhilfeinstituts entsprechend umbaute.
Statistisch benötigen etwa 10 Prozent aller Schülerinnen und Schüler im Laufe ihrer Schullaufbahn einmal Nachhilfe. Dr. van Ackeren, der nach eigenem Bekunden in Rommerskirchen mit offenen Armen empfangen wurde, übergab dem Bürgermeister anlässlich der Eröffnung des neuen Standorts drei Lernstipendien zur Weitergabe an die Fördervereine der drei Grundschulen. Damit kann an jeder Schule ein Schüler oder eine Schülerin mit besonderem Förderbedarf für 6 Monate eine kostenlose Förderung in Anspruch nehmen.
Bürgermeister Dr. Mertens: „Ich werde diese Stipendien umgehend an die Adressaten weitergeben und bin mir sicher, dass dort eine gute Auswahl zur Vergabe der Stipendien getroffen wird.“

Kommentare sind geschlossen.