Schüler informierten sich im Radiologie-Zentrum über Röntgenberufe

Um Röntgenberufe ging es bei einem zdi-Workshop im Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin Rheinland (ZRN) in Grevenbroich. Unter dem Motto „Hast du den Durchblick? Röntgen mit den Profis“ informierten sich Acht- und Neuntklässlerinnen über die Berufe von medizinischen Fachangestellten (MFA) und von medizinisch-technischen Radiologie-Assistenten (MTRA). 

ZRN-Mitarbeiterinnen Kätemarie Funke und Heike Redlich erklärten den Schülerinnen, wie ein Röntgengerät funktioniert und was mit Röntgenstrahlen sichtbar gemacht werden kann. Darüber hinaus nahmen die Workshop-Teilnehmerinnen Dinge des Alltags unter das Röntgengerät. Anhand von zwei durchleuchteten Tulpen, von denen eine vorher in Wasser und die andere in Kontrastmittel stand, wurde deutlich, dass auch feine Strukturen eines Organismus sichtbar gemacht werden können. Das Netzwerk „Zukunft durch Innovation“ (zdi) Rhein-Kreis Neuss will Schüler für die sogenannten MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik begeistern. Dieser Workshop war die erste Veranstaltung am neuen MINT-Lernort Medizin/Gesundheit, den das zdi-Netzwerk mit dem Partnerunternehmen ZRN Rheinland zurzeit aufbaut. Bis 2018 sollen unter Mitwirkung von kleineren und mittleren Unternehmen weitere Lernorte im Kreisgebiet entstehen. Ansprechpartner ist Frank Heidemann unter Telefon 02131 928-7506 und E-Mail frank.heidemann@rhein-kreis-neuss.de. Weitere Informationen und alle Angebote des zdi-Netzwerks gibt es unter www.mint-machen.de.

Kommentare sind geschlossen.