Saitenspiele in der Musikschule

Die Beteiligung des Fachbereichs „Zupfinstrumente“ der Musikschule Rhein-Kreis Neuss an den Grevenbroicher Gitarrenwochen ist eine seit Jahren gut gepflegte Tradition. Auch diesmal nehmen Schüler und Schülerinnen an diesem Ereignis unter dem Leitwort „Saitenspiele“ teil.

Am Samstag, 18. November, um 15 Uhr präsentieren sie Musik für Gitarre(n) in der Villa Erckens. Im Mittelpunkt steht die Solo-Gitarre. Junge Künstler spielen Stücke aus dem Programm, mit dem sie in der Solo-Wertung beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ im Januar antreten werden. Erstmals ist bei diesem Konzert auch ein Beitrag der Harfen-Klasse von Marie-Claire Junke zu hören. Gitarre im Zusammenspiel wird ebenfalls erklingen, die Palette reicht von der kleinsten Kammermusikform, dem Gitarren-Duo, bis hin zum Gitarren-Orchester. Es wird stilistisch unterschiedliche Musik von der Renaisssance bis zu Blues oder Bossa Nova geboten. Einen Getränkestand bietet der Förderverein der Musikschule Rhein-Kreis Neuss vor und nach dem etwa einstündigen Programm an. Der Eintritt ist frei.

Kommentare sind geschlossen.