Rhein-Kreis Neuss warb auf der ITB: 
Tour de France als „Tour de Région“

Das Thema Tour de France stand in diesem Jahr auch im Mittelpunkt beim Auftritt des Rhein-Kreis Neuss auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin. Denn die Tour durchquert am 2. Juli auch die Städte Meerbusch, Neuss, Kaarst und Korschenbroich. So traf sich die „Tour Region“ unter anderem aus Vertretern aus Düsseldorf, Mönchengladbach, Aachen und dem Rhein-Kreis Neuss – vertreten durch Kreisdirektor Dirk Brügge und Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel –, um auf der ITB für das sportliche Großereignis zu werben.

Für Kreisdirektor Brügge ist die Tour de France eine einmalige Gelegenheit, um die attraktiven touristischen Angebote im Rhein-Kreis Neuss international zu präsentieren. Zum Radsportereignis Grand Départ 2017, dem Auftakt in Düsseldorf, werden Hunderttausende Radsportfans an der Strecke und ein Millionenpublikum vor dem Bildschirm erwartet. Die Besucher erleben dabei nicht nur das berühmteste Radrennen der Welt, sondern auch ein buntes Rahmenprogramm rund um die Strecke.
Auf der ITB präsentierte sich der Rhein-Kreis Neuss gemeinsam mit dem Neusser Skihallenbetreiber allrounder mountain resort GmbH und der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen am Gemeinschaftsstand Düsseldorf / Köln / Bonn. Kreisdirektor Dirk Brügge, Kreiswirtschaftsförderer Robert Abts und die Tourismusbeauftagte des Kreises, Stephanie Schulze, führten zahlreiche Gespräche, um den Rhein-Kreis Neuss als Teil der dynamischen Rheinschiene touristisch zu platzieren.
Kreisdirektor Brügge ist überzeugt: „Die Kooperation auf der ITB am Gemeinschaftsstand der rheinischen Großstädte zusammen mit den benachbarten Kreisen bildet eine gute Ausgangslage für ein gesamttouristisches Profil des Rheinlandes.“

Das Jahr 2016 war für den Rhein-Kreis Neuss aus touristischer Sicht ein Rekordjahr. So konnte das erfolgreiche Vorjahresniveau bei den Gästeankünften noch einmal um 3,2 Prozent  auf über 450.000 Gästeankünfte gesteigert werden. Die Übernachtungen kletterten erstmals über die Marke von einer Million. Damit verzeichnete der Kreis erneut die meisten Übernachtungen und Gästeankünfte am gesamten Niederrhein.
Zur ITB, die sich in erster Linie an Fachpublikum richtet, kamen insgesamt etwa 180.000 Besucher. Die Internationale Tourismusmesse gilt als weltweit größte Tourismusbörse und bot in diesem Jahr Platz für über 10.000 Aussteller aus 184 Ländern und Regionen.

Kommentare sind geschlossen.