Rhein-Kreis Neuss erneut unter den Top 10-Standorten in NRW

Der Rhein-Kreis Neuss gehört zu den wirtschaftsstärksten Standorten in Nordrhein-Westfalen. Das geht aus einer aktuellen Vergleichsstudie des Magazins Focus hervor. In fünf Kategorien wie zum Beispiel „Einkommen und Attraktivität“ und “ Wachstum und Job“ wurden bundesweit 402 Kreise und kreisfreien Städte hinsichtlich der wirtschaftlichen Stärke verglichen.

In Nordrhein-Westfalen belegt der Rhein-Kreis Neuss den 7. Platz und kommt bundesweit auf Platz 138. Die Nachbarstadt Düsseldorf ist nach dieser Studie die wirtschaftsstärkste Region in Nordrhein-Westfalen, kommt bundesweit aber auch nur auf einen 83. Platz. Spitzenreiter im bundesweiten Vergleich ist der Landkreis München. Insgesamt schneidet das Land Nordrhein-Westfalen im bundesweiten Vergleich der Focus-Studie insbesondere in der Kategorie „Sicherheit und Lebensqualität“ schlecht ab. Bereits in vergangenen Vergleichsstudien ist dem Rhein-Kreis Neuss bereits mehrfach eine ausgezeichnete Standortqualität und eine hohe Wirtschaftskraft attestiert worden. Beim großen Landkreis-Ranking 2016 der erfolgreichsten Regionen Deutschlands belegte der Rhein-Kreis Neuss in der Focus Money-Wirtschaftsstudie nach Köln und zusammen mit Düsseldorf Platz 2 in Nordrhein-Westfalen und steigerte sich bundesweit auf Platz 49 ( 2014: Platz 55). Erst vor einigen Wochen wurde der Rhein-Kreis Neuss mit den Leistungen seiner Wirtschaftsförderungsgesellschaft beim Großen Mittelstandspreis als „Premier Kommune des Jahres 2016“ ausgezeichnet. Dennoch ist Landrat Hans-Jürgen Petrauschke nicht vollends zufrieden: „Wir dürfen uns auf den Erfolgen nicht ausruhen. Sorgen bereiten mir die stagnierenden Hartz IV-Zahlen und die sinkende Verfügbarkeit von bezahlbaren Wohnraum. Hier müssen weitere Anstrengungen erfolgen.“

Kommentare sind geschlossen.