Reggae-Konzert mit der „Roots Queen“

Die Grevenbroicher Musikerin Birgit Pydde, besser bekannt als „Roots Queen“, tritt mit ihrer Band „United Tribes“ am Freitag, 30. September um 20 Uhr in der Weltmusik-Reihe des Museums auf. Präsentiert wird ihr Album „Powerful Energy“, das sie eigens im Bob Marley-Studio in Kingston produziert hat. Leichte karibische Reggae-Rhythmen mit Texten in Patois, der Landessprache Jamaikas, erzählen vom Leben der „Roots Queen“, die einige Jahre auf der Antilleninsel naturnah und ursprünglich gelebt hat. Ihre Songs und Stories werden in der Villa Erckens unplugged mit Bass, Posaune, Gitarre und Percussion präsentiert. Eintrittskarten für 10 Euro gibt es an der Museumskasse, in der Stadtbücherei und bei „schön & gut“ auf der Bahnstraße.

Kommentare sind geschlossen.