Offene Gartenpforte im Rheinland

Gartenbesitzer laden im Rahmen der „Offenen Gartenpforte“ Pflanzenliebhaber zum organisierten „Gärten-gucken“ in ihre Privatgärten ein. 

Was normalerweise nur Freunde, Familie und Bekannte dürfen, dürfen im Rahmen der „Offenen Gartenpforte“ wieder alle reiselustigen Gartenfreunde:  den eigenen Garten gastfreundlicher Gartenbesitzer betreten. Dieser „Blick über den Zaun“ auf die Vielfalt und das Ideenreichtum der privaten Gartenkultur erfreut sich auch im Rheinland längst großer Beliebtheit bei Garten- und Pflanzenliebhabern. Schließlich werden so wahre verborgene Gartenschätze der Öffentlichkeit zugänglich gemacht – allesamt auch lohnenswerte Ziele für den Wochenendausflug ins Grüne. Die jährlich wachsende Besucher- und Teilnehmerzahl schätzt das vielfältige und attraktive Angebot an ideenreicher privater Gartenkultur, das die Organisatoren jedes Jahr erneut zusammenstellt. Und: Auch den Besitzern macht es Freude, die von ihnen geschaffenen Gartenparadiese zweitweise mit anderen zu teilen und sich mit diesen auszutauschen. 
Damit die Besucher die Gartensaison von den letzten Frühjahrsblühern bis zu den ersten Herbstimpressionen erleben können, wurden für die Aktion „Offene Gartenpforte 2016“ acht Termine an vier Wochenenden ausgewählt. Zum Start am 21./22. Mai erwarten die Besucher frühlingshafte Blütenpracht und vieles mehr. Weitere Termine sind der 18./19. Juni, 16./17. Juli und 17./18. September 2016.

Welcher Garten wann seine Pforten öffnet, erfahren Interessenten unter http://www.offene-gartenpforte.de/

Kommentare sind geschlossen.