Oekoven Vorreiter beim Crowdfunding

Rommerskirchen bietet hohe Wohnqualität bei hohem Freizeitwert. Die Gemeinde Rommerskirchen wirbt unter dem Motto „Entspannt leben, erfolgreich arbeiten am Gillbach“. „Zu unserem gut funktionierenden Gemeinwesen trägt erheblich eine immens große Zahl von Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler bei, die sich in mehr als 130 Vereinen engagieren. Musik-, Förder- und Schützenvereine, kirchliche Gruppierungen, Sport-, Kunst- und Kulturvereine: sie alle tragen dazu bei, dass Rommerskirchen ein attraktiver Wohnort ist, an dem sich die Menschen wohl fühlen“, weiß Bürgermeister Dr. Martin Mertens. 

Das große ehrenamtliche Engagement zu unterstützen, ist auch Ziel des Crowdfunding-Portals der VR Bank, das seit Anfang Oktober in Kooperation mit der Gemeinde Rommerskirchen und der Stadt Dormagen Vereinen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gibt, um finanzielle Unterstützung für Ihre Projekte zu werben.
Viele Menschen haben gute Ideen, wie sie das Leben für sich und andere noch besser gestalten können. Was oft fehlt, sind die nötigen finanziellen Mittel, um diese Pläne zu verwirklichen. „Unsere Lösung lautet: Viele schaffen mehr. Wenn sich Unterstützer zusammenschließen, um eine gute Idee gemeinsam umzusetzen, dann wird möglich, was vorher utopisch schien“, erklärt Corinna Tolles, Ansprechpartnerin für das Thema Crowdfunding bei der VR Bank eG, den Ansatz der neuen Plattform.

Die hier neu entstandene Möglichkeit zur „Schwarmfinanzierung“ von Projekten wollen nun auch die ersten Rommerskirchener Vereine nutzen. Ganz vorn mit dabei ist eine Initiative der Oekovener Vereine zur Erneuerung des Schützenplatzes, die bereits seit dieser Woche auf der Crowdfunding-Plattform der VR Bank online ist. Initiiert wurde diese von Lothar Gross, Vorstandsmitglied der St. Sebastianus Bruderschaft 1925 Oekoven e. V. Unterstützt wird das Vorhaben der St. Sebastianus Bruderschaft 1925 Oekoven e. V. vom Kirchenvorstand der Pfarre St. Briktius Oekoven, der Katholischen Frauengemeinschaft Oekoven, den McClorey-Warriors Oekoven, den Köttelbachschiffern Oekoven sowie dem Tambourcorps Oekoven frisch voran 195. Ziel ist es, einen Schützenplatz zu schaffen, der seinen Namen verdient und der den Besuchern, Gästen und Schützen die Möglichkeit gibt, gefahrlos und entspannt alle dort stattfindenden Veranstaltungen zu besuchen.
Im März 2017 sollen die ersten Arbeiten beginnen. Zu Beginn werden Leerrohre verlegt und der Aufbau der Platzbefestigung hergestellt, der aufgrund der hohen Verkehrslast dementsprechend aufwändig gestaltet werden muss. Ist dies geschehen, bekommt der gesamte Bereich mit dem Setzten von Randsteinen seine endgültige Form. Der für Mitte Mai 2017 vorgesehene Abschluss der Bauarbeiten findet sein vorläufiges Ende durch eine Oberflächenbefestigung aus Granitsplitt. Ende Mai kommt dann die weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannte Veranstaltung „Highland-Games Oekoven 2017“ in den Genuss, als Erste diese Platz für ihre Zwecke benutzen zu dürfen, bevor die St. Sebastianus Bruderschaft Oekoven im August ihre traditionsreiche Kirmes dort ausrichtet. Die Wiederaufnahme der Arbeiten steht für September 2017 an. Dann wird der vorher eingebrachte Splitt durch Pflastersteine ersetzt.

Insgesamt werden für die Projektumsetzung noch rund 7.500 Euro benötigt. Innerhalb der nächsten zwei Wochen werden nun zunächst „Fans“ für das Projekt gesucht. Wenn das Projekt ausreichend Befürworter gefunden hat, geht es danach für drei Monate in die Finanzierungsphase, in der für jede Spende die über die Plattform getätigt wird, der Verein zusätzlich eine Co-Finanzierung von 5,00 EUR je Spender aus dem Spendentopf der VR Bank eG bekommen kann. Und wer sich auf der Crowdfunding-Plattform der VR Bank an der Finanzierung beteiligt, unterstützt damit nicht nur die Erneuerung des Schützenplatzes in Oekoven, sondern bekommt auch je nach Spendensumme selbst ein Dankeschön z.B. in Form eines Kaffeebechers mit Logo der Bruderschaft oder bei größeren Summen eine Namensgravur auf einer Sponsorentafel am neugestalteten Platz.
Wie das Crowdfunding funktioniert und wie man sich direkt an der Finanzierung der Erneuerung des Schützenplatzes in Oekoven beteiligen kann, erfährt man auf der Seite „Viele schaffen mehr“ der VR Bank unter www.vrbankeg.de/spendenportal.

Kommentare sind geschlossen.