„Neustart“ – Wiedereröffnung des Deilmann-Baus

Zur Wiedereröffnung des sanierten Deilmann-Baus am 38. Internationalen Museumstag, dem 17. Mai 2015, präsentiert sich das Clemens Sels Museum Neuss gleich mit drei Ausstellungen: „re:set – abstract painting in a digital world“ zeigt, wie Künstler die sich bietenden Möglichkeiten der neuen Medien in ihrem Werk verarbeiten. Und im Rahmen der großen Ausstellungsinitative „25/25/25“ der Kunststiftung NRW setzt die Künstlerin Barbara Breitenfellner in Anlehnung an die Sammlung des Hauses einen Traum als Installation um. Mit „Neustart“ ist die komplett neugestaltete Präsentation der ständigen Sammlung überschrieben.

 

Zukünftig wird das Museum seine Besucher mit einem neuen Eingangsbereich willkommen heißen. Darüber hinaus steigert die besucherfreundliche Cafeteria in neuem Design die Aufenthaltsqualität im Museum. Zusätzlich darf auch in dem neu gestalteten Shop mit erweitertem Sortiment nach Literatur und Geschenken gestöbert werden. Im Zentrum der musealen Arbeit steht selbstverständlich nach wie vor die Vermittlung der Inhalte. Das völlig neu konzipierte „Ideenlabor“ bietet viele Möglichkeiten, die eigene Kreativität zu fördern und auszuleben.
Insbesondere der neue Audioguide für Erwachsene auf Deutsch und Englisch und der Kinderaudioguide von Kindern für Kinder bieten einen wunderbaren Zugang zum Verständnis von Kunst und Kultur. Die Texte – gesprochen von Till Hagen und Regina Lemnitz, vielen bekannt als Synchronstimmen von Kevin Spacey und Whoopi Goldberg – bieten interessante und kurzweilige Informationen zu den Meisterwerken der Sammlung.

 

Der neugestaltete Webauftritt und die virtuelle Ausstellung »FREILAND« (bis 17.05.2015, www.csm-freiland.de) wecken die Neugier und geben einen ersten Eindruck auf kommende Ereignisse.

Kommentare sind geschlossen.