Neuer Lesestoff für junge Mystery-Fans

Herbstzeit ist Lesezeit. Wer jetzt nicht gemütlich mit einem guten Schmöker und einem leckeren Tee auf der Couch sitzt, ist selber schuld, denn es gibt neuen Lesestoff: mit „Julia Jäger und die Legende des Lichts“ legt Andrea Tillmanns nun schon den zweiten Band ihrer neuen Jugend-Mystery-Serie vor, der ganz frisch als Taschenbuch (O’Connell Press) und E-Book erschienen ist.

Andrea Tillmanns, geboren in Grevenbroich, lebt heute in Spenge. Hauptberuflich ist sie Professorin für Physik und Messtechnik an der FH Bielefeld. Nach Feierabend bewegt sie sich in verschiedensten literarischen Welten, angefangen von Kinderbüchern über alle Facetten der Phantastik bis hin zu Kriminalromanen. In den letzten Jahren erschienen rund zwanzig Bücher bei unterschiedlichen Verlagen.
In ihrem neuen Roman geht es wieder extrem spannend zu: Eigentlich wollte sich Julia nach ihrem Erlebnis mit der magischen Münze in keine weiteren Abenteuer mehr stürzen. Doch eine Klassenfahrt nach Irland macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Schneller als ihr lieb ist, erfährt sie, was der finstere Museumsleiter mit seiner Warnung rund um den einflügeligen Engel und die Legende des Lichts gemeint hat. Ob ihre telekinetischen Fähigkeiten sie vor den lauernden Gefahren schützen können? Immerhin sind auch Tim und Alexander mit von der Partie und sorgen für manch spannende Wendung …

Kommentare sind geschlossen.