Neue Wege in der Erzieherausbildung

Zum Schuljahr 2018/2019 bietet das Erzbischöfliche Berufskolleg Marienhaus zwei Neuerungen in der Erzieherausbildung an: die praxisintegrierte Erzieherausbildung (PIA) sowie den Verbundstudiengang „Kindheitspädagogik B.A.“.

Die PIA-Ausbildung ermöglicht eine sehr intensive Verzahnung von Theorie und Praxis während der gesamten 3-jährigen Ausbildung. Ausbildungsort ist das Marienhaus. Der Verbundstudiengang Kindheitspädagogik B.A. bietet die Chance der Doppelqualifizierung „Erzieher und Kindheitspädagoge“ in nur 8 Semestern. Ausbildungsorte sind das Marienhaus, die Katholische Fachhochschule Köln sowie die Praxis. Mit diesen zwei neuen Angeboten eröffnet das Marienhaus ab Sommer 2018 vier Wege zum Erzieher/zur Erzieherin: vollzeitschulisch, praxisintegriert, in Kombination mit der allgemeinen Hochschulreife und mit dem Verbundstudiengang Kindheitspädagoge B.A./Kindheitspädagogin B.A.
Im Bereich der Erzieherausbildung versteht sich das Marienhaus als Kompetenz- und Weiterbildungszentrum. Vortragsreihen wie z.B. das Wissenschaftliche Forum, KINDerLeben, Auslandspraktika, die Zusatzqualifizierung Religionspädagogik, Projekte in den Bereichen mathematisch-naturwissenschaftlicher, ästethischer und sprachlicher Bildung sowie die enge Zusammenarbeit mit der Praxis tragen zur hohen fachlichen Ausbildung der Absolventinnen und Absolventen bei.

Das Sekretariat der Schule ist unter der Telefonnummer 02131-718866 erreichbar.

Kommentare sind geschlossen.