Neue Park-and-Ride-Parkplätze für Rommerskirchen

Neue Park-and-Ride-Parkplätze für Rommerskirchen

Das Verkehrsaufkommen der wachsenden Gemeinde Rommerskirchen ist merklich gestiegen. Um den aktuellen Parkdruck am Rommerskirchener Bahnhof kurzfristig zu entschärfen, werden die Park-and-Ride-Flächen weiter vergrößert.

„Die gesteigerte Nachfrage der Pendler bekräftigt uns in diesem Schritt“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens. Deshalb laufen seit einigen Tagen Erweiterungsmaßnahmen, die das Parken hier ermöglichen sollen. Nach der Eröffnung der PR-Plätze Ende 2014 und der Erweiterung durch weitere Stellplätze an der Straße „Hermeshoven“ ist dies die zweite Erweiterung der Anlage und zeigt den erfreulichen Trend der wachsenden Kommune. Gleichzeitig soll die Eröffnung des neuen Platzes die Pendler entlasten, die von der Parkplatzknappheit belastet werden. „Es gibt nichts ärgerlicheres, als am Morgen Ewigkeiten nach einem Parkplatz suchen zu müssen“, so Mertens. Deshalb werden an der Westseite des Parkplatzes die Begrenzungspoller entfernt und Zugang zu dem dort schon länger als Parkplatz vorgesehenen Schotterplatz ermöglicht, der zusätzliche Stellplätze für mehr als 30 Autos bieten soll.
Die Eröffnung der Parkplatzergänzung erfolgt parallel zur feierlichen Eröffnung des Bahnhoffahrstuhls, die am 12. Dezember ab 14 Uhr vorgenommen wird.