Netzwerkabend bei Zülow verdeutlicht Innovationsgedanken

Nachhaltiges Wirtschaften stößt bei vielen Betrieben auf großes Interesse. Das zeigte jetzt der zweite Netzwerkabend, den das CSR-Kompetenzzentrum des Rhein-Kreises Neuss bei der Zülow Elektronik GmbH auf Gut Gnadental ausgerichtet hat. CSR steht für Corporate Social Responsibility, also verantwortungsvolle Unternehmensführung und ist ein wichtiger Erfolgsfaktor, wie Kreisdirektor Dirk Brügge ausführte.

Mit praxisnahen Beispielen wie dem Tandem-Projekt für Menschen mit und ohne Behinderung oder dem Engagement für Geflüchtete verdeutlichte Geschäftsführer David Zülow den Gästen seine Philosophie von Unternehmensverantwortung. Ein Zitat seines verstorbenen Vaters ist seine Devise: „Mache dein Geschäft über Tag so gut, dass Du abends gut schlafen kannst.“ Auch im Hinblick auf Innovation und Digitalisierung zeigt sich die Firma Zülow fortschrittlich, wie die Besucher des Netzwerkabends erfuhren. Die Mitarbeiter können etwa durch die Einführung von Tablets schneller und korrekter Arbeitsaufträge erfassen und ausführen.
Mit aktuellen Beispielen von ökologischen und sozialen Innovationen weckte CSR-Expertin Elke Vohrmann das Interesse der Teilnehmer. Sie stellte etwa eine innovative App gegen Nahrungsmittelverschwendung vor, mit der die Bestellung übrig gebliebener Speisen von Restaurants zum Betriebsschluss zum kleinen Preis möglich ist. Ein Gedankenaustausch beschloss den Netzwerkabend, zu dem Sylvia Becker, die Leiterin des CSR-Kompetenzzentrums, Vertreter des Handwerks genauso begrüßte wie Unternehmer aus den Branchen Finanzen, Dienstleistung und Soziales sowie den CSR-Botschafter Peter Pfänder von der Firma P2 Medien in Grevenbroich.

Nächster Termin ist ein CSR-Workshop mit dem Thema Gesundheitsgerechte Mitarbeiterführung: Psychische Belastungen vorbeugen“. Er beginnt am Donnerstag, 18. Mai, um 17.15 Uhr bei der AOK Rheinland/Hamburg in Grevenbroich. Information und Anmeldung im Internet: www.csr-mehrwert-region.de

Kommentare sind geschlossen.