Muay Thai Bund Deutschland hilft Flüchtlingen im Sport

Mahmud Davlatov ist Vize-Europameister im Muay Thai- Boxen. Der Weg dorthin war steinig. Mahmud Davlatov ist mit seinem Vater und seinem Bruder aus Tadschikistan nach Deutschland geflohen. Hier leben sie seit Anfang 2017 in Sankt Augustin.

Mehrmals wöchentlich trainiert Mahmud Davlatov und sein Bruder im Bujin Gym in Rommerskirchen. Dazu nehmen sie die zweistündige An- und Abreise in Kauf. Sein herausragendes Talent blieb nicht lange unentdeckt, sodass er von der I.F.M.A. (International Federation of Muaythai Amateur) offiziell für das Flüchtlingsteam der Muaythai Europameisterschaft 2017 in Paris nominiert wurde.
„Ich bin begeistert und freue mich, dass Mahmud Davlatov nun Vize-Europameister geworden ist. Herzlichen Glückwunsch“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens. Das Bujin Gym und sein Bundestrainer, Detlef Türnau, beweisen, dass eine gelungene Integration durch Sport möglich ist. Durch die Ausübung des Sports wird eine gemeinsame Leidenschaft geteilt, die dazu führt, dass Integration erfolgreich gelingen kann. „Es freut mich sehr, dass das Bundesleistungszentrum des Muay Thai in Rommerskirchen regelmäßig weltweite Erfolge feiern kann“, so Bürgermeister Dr. Mertens abschließend.

Kommentare sind geschlossen.